Die Entstehung der Spuren aus Stein als Roman

Erfahre mehr über den Roman !

zum Verlag Alnilam

Downloads

Die Lösungen zu den Rätseln der ägyptischen Pyramiden gibt es kostenlos zum Download:

Der Meter – Teil 2

Somit haben die Erbauer der Pyramiden die Astronomische Einheit sowie die Lichtgeschwindigkeit auf Basis des Radiantgrades eines 420-Grad-Kreises definiert.

Chephren- und Mykerinos-PyramideDaraus ergibt sich, dass sie eine Maßlänge kannten, die per Definition unserem Meter ziemlich ähnlich war. Zur besseren Unterscheidung nenne ich dieses Maß Thot-Meter (tm).
Der Unterschied zum heutigen Meter beträgt:

AE : 149.597.870.700,000 m

tAE : 149.599.650.170,943 tm

Meter = 0,999988105112943 tm

Ein Thot-Meter ist somit 0,0119 mm kürzer als unser heutiges Maß.
Bei einem Kilometer ergibt das eine Differenz von 1,19 cm. Und beim Erdumfang von 40.075 km ergibt das eine Differenz von nur 477 Metern.

Verbindet man nun die Entdeckungen der Thot-Astronomischen Einheit in der 3. Pyramide und der Kreiszahl Pi in der 1. Pyramide erhält man das Pyramidenmaß: den PiMeter (3,14159 m).
Mit ihm lassen sich die meisten Pyramidenangaben interpretieren.

weiter: DdK Weitere Überlegungen


Infobox

PiMeter

Das Pyramidenmaß ist der PiMeter (=3,14159 m).

Sie wird in verschiedenen Ausprägungen verwendet.

Um diese Tatsache zu berücksichtigen, beschreibt die PiBasierteLänge die Umrechnungslängen aus PiMeter, der PBL-Faktor ist der Umrechnungsbruch.

 Die 2. Pyramide

Daten und Maße der Chephrenpyramide

Das Geheimnis der Pyramidenspitzen

Vergleich Vogel- und Froschperspektive

Das Geheimnis der konkaven Seiten

Erklärungsversuche