Die Entstehung der Spuren aus Stein als Roman

Erfahre mehr über den Roman !

zum Verlag Alnilam

Downloads

Die Lösungen zu den Rätseln der ägyptischen Pyramiden gibt es kostenlos zum Download:

Die dritte Konstante

Berechnet man nun den Radiant für einen 420-Grad-Kreis (Thot-Radiant, kurz: trad), dann erhält man folgendes Ergebnis:

1 trad = 420 / 2π ≈ 66,845°t (Thot-Grad)

Dieser Winkel entspricht dem 57,2958°-Winkel eines 360-Grad-Kreises. (Umrechnung: Grad zu Thot-Grad: 420/360 = 7/6). Doch wichtiger ist nun, wie viel Radiant ein Thot-Grad entspricht. Dazu teile ich den 2pi-Vollwinkel mit 420°t.

2π / 420°t bzw. π / 210°t ≈ 0,01495996501709425351 trad.

Mykerinos-PyramideZur Erinnerung: Die fest definierte Entfernung der Erde von der Sonne beträgt 149.597.870.700 m. Somit scheint also die Thot-Astronomische Einheit (tAE) von einem Radiantgrad eines 420-Grad-Kreises abgeleitet zu sein.

Der Beweis, dass die Erbauer der Pyramiden auf diese Weise die Astronomische Einheit definiert haben, befindet sich im Gangsystem der dritten Pyramide von Gizeh: der Mykerinos-Pyramide. In den Längenmaßen der Gänge habe ich 14 von 16 Ziffern dieser Zahlenfolge gefunden! Das entspricht einer Genauigkeit der Angabe bis zum Zehntel Millimeter.

Die fehlenden zwei Ziffern könnten im bekannten oberen, absteigenden Gang versteckt sein. Für ihn habe ich keine Messdaten in meinen Quellen gefunden.

Die Umrechnungsformel für die Meterangaben der Gänge lautet 1/15 π.

Die Genauigkeit der Soll-Werte zu den Ist-Werten liegt bei 98,36 %.

Weitere Hinweise für die Verwendung der Thot-Astronomischen Einheit bei der Planung der Pyramiden:

Die Berechnung der Größe der Cheops-Pyramide (tAE – 10 * tc)
Der Knick der Knickpyramide entspricht in seinem Umfang diesem Wert im Pyramidenmaß PiMeter
Das Verhältnis der Größe der Mykerinos-Pyramide zu seiner kürzeren Seite (94 : tAE : 150)
Das Höhen-Breiten-Verhältnis der Roten Pyramide (tAE : 100π)


 

weiter: DdK Der Meter - Teil 2

 

Infobox

Kreiszahl in den Gängen

Multipliziert man den PiMeter mit dem Faktor 50/21, so erhält man eine PiBasierteLänge von 7,48 m.

Legt man dieses Maß an die Gänge der Cheops-Pyramide, erhält man die Kreiszahl Pi bis zur achten Nachkommastelle:

3 : von der Pyramidenbasis zum Eingang
14 : die Länge des absteigenden Ganges
1 : unterer waagrechter Gang
5 : aufsteigender Gang zur Großen Galerie
...

Das Geheimnis der Pyramidenspitzen

 

 

Der Oriongürtel aus Südost-Sicht

Das Geheimnis der Pyramidenhöhen

Ein Blick auf den Oriongürtel

Das Geheimnis der konkaven Seiten

 

 

Erklärungsversuche