Die Entstehung der Spuren aus Stein als Roman

Erfahre mehr über den Roman !

zum Verlag Alnilam

Downloads

Die Lösungen zu den Rätseln der ägyptischen Pyramiden gibt es kostenlos zum Download:

Der PiMeter in der Knickpyramide

Die Knickpyramide

Zum Beweis, dass diese Pyramide ebenfalls mit dem PiMeter geplant wurde, anbei die Wikipedia-Werte zu den äußeren Baumaßen. Die ursprüngliche / innere Basislänge beträgt 50 πm.

Anbei die Daten zur 2. Bauphase. Der Gürtel um die innere Pyramide ist 5 πm breit. Daraus ergibt sich eine neue Pyramidenbreite von 60 πm. Der Knick befindet sich in 15,6 πm Höhe.

Nach der 3. Bauphase beträgt die Pyramidenhöhe insgesamt 33,33 πm und die Höhe über dem Knick 17,73 πm (33,33 – 15,6).

Die beiden genannten Werte für ‚geplante mögl. Höhe ohne Knick‘ sind eher theoretischer Natur, da ich davon ausgehe, dass diese Pyramide von Anfang an so geplant worden ist, wie sie heute dasteht. Dafür spricht die Tatsache, dass ihr Gangsystem Teil der Hyadensternkarte ist und dass der PiMeter verwendet wurde. Ein weiterer Hinweis ist natürlich das Geheimnis des Knicks.

 

weiter: P5 Das Geheimnis des Knicks

Infobox

die Spitzen als Oriongürtel

Die Spitzen der drei Gizehpyramiden sind in doppelter Weise wie die drei Sterne des Oriongürtel angeordnet.

Wenn man die Spitzen von oben betrachtet, ergeben sie den Oriongürtel. Aber auch, wenn man sie sich von Süd-Osten aus anschaut.

Das Geheimnis der Pyramidenspitzen

 

 

Der Oriongürtel aus Südost-Sicht

Das Geheimnis der Pyramidenspitzen

Vergleich Vogel- und Froschperspektive

Das Geheimnis der Pyramidengänge

Hinweis auf die Hyaden