Die Entstehung der Spuren aus Stein als Roman

Erfahre mehr über den Roman !

zum Verlag Alnilam

Downloads

Die Lösungen zu den Rätseln der ägyptischen Pyramiden gibt es kostenlos zum Download:

Das Hyadensternbild

Alle Gangsystem der Pyramiden finden sich im Himmelsabschnitt um das Sternbild Stier herum.

Die Gänge von Cheops und Chephren sind mit dicken, roten Strichen eingezeichnet und die von Mykerinos mit roten, dünnen Strichen. Die Gänge der Roten Pyramide sind violett, die beiden Gangsysteme der Knickpyramide hellblau und die Meidumgänge sind grün.

Hyadensternbild

 

Die Hyaden sind ein offener Sternhaufen im Sternbild Stier. Er ist mit einer Entfernung von etwa 150 Lichtjahren der nächste Sternhaufen.
Alle Gangsysteme bezogen auf den Sternhimmel treffen sich dort.

In der großen Pyramide befindet sich hier die Felsenkammer. Der Raum scheint unvollständig, da der Fels im westlichen Teil der Kammer nicht komplett ausgeschlagen wurde. Hier bildet er merkwürdige Stufen, Wände und Winkel. Vielleicht als Hinweis auf das „Durcheinander“ im Sternhaufen.

In der mittleren Pyramide trifft hier ein aufsteigender Gang auf den waagrechten Korridor, der zur Hauptkammer führt. Allerdings öffnet sich hier ein Freiraum, so dass beide Gänge nicht mehr eine durchgängig gleichbleibende Höhe haben. Auf die Sterne bezogen würden die Hyaden hier spielend Platz finden.

Das Äquivalent der Hyaden in der dritten Pyramide wäre die obere Vorkammer. Auch hier wäre der Platz vorhanden. Ein weiteres Indiz in dieser Pyramide für die Sternkartentheorie wäre die Gangkammer mit ihren 26 Nischen. Hier befinden sich im Stier die Plejaden – ebenfalls ein offener Sternhaufen.

Bei den Gangsystemen der Roten -, der Knick- und der Meidum-Pyramide befinden sich die Hyaden jeweils dort, wo die Pyramideneingänge sind.
Mehr Fingerzeig geht nicht.

 

weiter: Gänge und Sterne

 

Infobox

Thot-Astronomische Einheit

In den Gängen der Mykerinos-Pyramide ist die Astronomische Einheit versteckt. Allerdings nicht in der definierten Länge, die wir heute verwenden (AE =149.597.870.700 m), sondern in der Definition: 1/21 π * 1012.

Dadurch kannten sie ein Längenmaß, das fast identisch mit unserem heutigen Meter ist.

Die 1. Pyramide

Daten und Maße der Cheops-Pyramide

Das Geheimnis der Pyramidenanordnung

Der Oriongürtel aus der Vogelperspektive

Die Meidum-Pyramide

Daten und Maße der Meidum-Pyramide